Nun doch keine Aircon?

Nachdem wir uns ja seit Tagen auf heute morgen gefreut haben-wegen der Überprüfung unserer Zimmer auf Aircontauglichkeit-kam heute morgen die große Endtäuschung:nämlich niemand 😦  Wir sind dann sofort mal beim office vorbeigelaufen aber da konnte man uns auch nur sagen, dass der Vermieter sie halt gebeten hat uns diese note zu schicken.Jetzt warten wir halt einfach…

Gestern haben wir unseren Internetsanschluss beantragt, bis jetzt kam noch keine Antwort, die lassen sich halt Zeit hier:“no worries mate 🙂 “

Naja, um den Tag trotzdem irgendwie positiv bei der Hitze zu nutzen sitzen Silke und ich jetzt in Gloria Jean’s, genießen die leckeren Chiller und surfen-endlich nochmal mit eigenen Laptops- im Internet. Da gabs dann jetzt auch schon einige positive Überraschungen, besonders aus Baden Württemberg. Wenn unsere Internetzeit abgelaufen ist gehen wir noch einkaufen und ich buche vielleicht schon meine Sydneyflüge für die Zeit vor Ostern (ich freu mich, Resi 🙂 ). Wenns dann n bisschen kühler ist gehts dann später vielleicht noch an den City beach ins kühle Nass.

Eigentlich wollten wir ja heute auch nach Noosa fahren, aber es ist mal wieder alles ausgebucht. Jetzt ist Noosa auf nächste Woche verschoben und diese Woche erkunden wir mal die nähere Umgebung von Brisbane.

Advertisements

Australia Day

Am Freitag Mittag haben Tina (room mate from Noosa), Andre und ich uns in South bank getroffen um zusammen mit dem Rest von Brisbane den Australia Day zu zelebrieren. Sah es morgens noch nach einem angenehmen Tag mit n paar Wolken am Himmel aus wurde man mittags schon eines Besseren belehrt:in Australien ists halt einfach immer heiss.Die Sonne wollte den Aussies diesen Festtag versuessen und strahlte mit voller Kraft. Da hiess es dann erstmal sich an nem Suncorpstand n bisschen Sonnecreme auf die Hand geben zu lassen und nochmal nachzucremen.

Zum Glueck gab es auch einen Icetea Promotion Stand, fuer genuegend Getraenke war also auch gesorgt. da Tine nachmittags nach Neuseeland geflogen ist hat sie sich relativ schnell auf den weg zum Flughafen gemacht, Andre und ich haben die Volksfeststimmung in Southbank genossen und wissen jetzt auch wie man hier Schafe zusammentreibt (bei den Hunden moechte ich kein Schaf sein!!!)-Fotos kommen spater.

Abends haben wir uns dann mit Peter, nem Norweger den Andre bei der Wohnungssuche kennengelernt hat zum Firework am River getroffen, da wurde dann bevor das Feuerwerk startete erstmal die  Nationalhymne (den Anfang kannte ich noch, Anna 😉 ) gesungen und dann gings los, immer untermalt von austral. Musik (Down Under, Waltzing Mathilda, das volle Programm). Nach dem Feuerwerk war noch ein Konzert in Southbank, aber da wars schon so voll, das wir lieber wieder nach West End gelaufen sind und da noch was trinken waren.

Gestern war ich abends mit Silke, ihrem Freund und ihrer Mutter unterwegs, heute habe ich mich mit den Finnen aus Noosa auf den Sunday markets getroffen.

Ach ja, waehrend ihr mittlerweile fast eingeschneit seid wird es bei uns immer waermer:32 C in (!) der Wohnung, um die 35 draussen.Wenn man auf die Strasse geht hat man nach spaetestens 10 min. das dringende Beduerfnis zu duschen, Supermarkte und shopping malls sind die rettenden Oasen, sie haben Aircon  🙂  .Ohne Ventilator geht also gar nichts. Momentan setzen wir allerdings all unsere Hoffnung in einen Besuch unseres Vermieters am Dienstag. Der Grund des Besuchs:die Ueberpruefung wie viel Aufwand es ware bei uns Aircon einzubauen…biiiitteee….das waere ein Traum!

Neuer Mitbewohner ;-)

Wärend es bei euch immer kälter wird habe ich das Gefühl hier wirds immer wärmer. Bin echt froh über meinen Ventilator denn ich mir vorgestern gekauft habe, ohne den würde man es nachts nicht aushalten im Zimmer.Unser Küchengecko (oder einer seiner Freunde) scheint auch begeistert von ihm zu sein, gestern Abend hat er mich mal im Zimmer besucht. Ich war aber wohl kein guter Gastgeber, er hat sich dann wieder in die Küche verzogen, da wohnt schließlich auch sein Freund, der Babygecko.

Ansonsten gibts hier nicht viel Neues.Ich lerne Brisbane von Tag zu Tag besser kennen, fühle mich komischerweise immer noch wohl in der großen Stadt (liegt aber wohl daran dass West End nicjht so groß-städtisch ist 🙂 ) und habe schon viele engl. Bücher (die hier ziemlich teuer sind 😦 ) gelesen. Morgen ist Australia Day, da wird überall gefeiert-mit Live music und Feuerwerk- und am Samstag kommt Silke mit ihrer Mum aus Cairns zurück.

Genießt den Schnee in good old Germany, ich melde mich wenns mal wieder mehr zu erzählen gibt

Back in Brisbane

Gestern waren wir dann noch bis 5 pm am Strand, sind dann noch bisschen was einkaufen gegangen und haben uns nen gemütlichen Abend in unserem Apartment gemacht. Heute morgen bin ich dann wieder um kurz nach 7 aufgestanden und bin zur beach bakery gelaufen, da hab ich nämlich gestern in den „Brot“regalen etwas gesehen das tatsächlich nach richtigem echtem Brot aussah. Für die denen ich mein Leid noch nicht geklagt habe: in Australien bekommt man zwar 1001 Toast/Weißbrotsorten aber so richtiges Brot mit ner festen Kruste bei dem man kauen muss um es zu essen ist hier Mangelware, das gibts einfach nicht. Selbst in den meisten Bäckereien gibts zwar Dinge die wie Kastenbrot aussehen, aber es beschränkt sich halt wirklich nur aufs Aussehen. Kauft man das Ganze dann und fasst es an merkt man:getarntes Toastbrot.

Nicht so in der Noosa beach bakery, ich hab wirklich echtes Bort kaufen können und es gibt sogar verschiedene Sorten. Also noch ein Grund mehr öfter nach Noosa zu fahren.Da das mit dem Studentenmonatsticket auch echt fast geschenkt ist (15 AUD für Hin-und Rückfahrt, das sind dann zusammen 240 km!!!) wirds wohl echt so ein Mal im Monat nach Noosa gehen:Strand geniessen und Brot kaufen 🙂

Jetzt sitze ich grade wieder mit meinem Laptop bei Gloria Jean’s und gleich werden nebenan bei Coles noch die nötigsten Lebensmittel eingekauft.Dann werde ich mich mal mit der Waschmaschiene anfreunden.

Liebe Grüße an euch alle

Erste Gruesse vom Strand

Nachdem ich jetzt in Brisbane ja alles geregelt hatte hat es mich gestern dannn doch mal an den Strand gezogen. Da Zug fahren hier sehr guenstig ist bin ich mit Bus und Bahn nach Noosa, die Reise dauert ca. 3 Stunden und dann steht man im schoenen Noosa am Strand 😎

Kaum angekommen habe ich mich erstmal mit Nicole und Ute in der Halse Lodge (wunderschoene YHA in nem alten Haus) getroffen, die hatten nur leider, wir haben schliesslich Wochenende und Ferienzeit, kein Bett mehr frei, die anderen hostels waren auch belegt. Ich hatte mich also fast schon damit abgefunden abends wieder heimzufahren, aber gluecklicherweise sind wir nochmal am tourist office vorbei, da habe ich dann andere Backpacker getroffen die ebenfalls auf Bettensuche waren. Wir haben uns dann zusammen getan und wohnen jetzt fuer 2 Naechte in nem Belmondo apartment, d.h. wir haeb ne riesige Kueche (voll ausgestattet mit dishwasher und Co), ein Wohnzimmer mit Flachbildfernseher und DVD-Player, 3 Schlafzimmer, ein grosses Bad, nen Pool und natuerlich Terasse und Balkon 🙂 und das Ganze fuer 23 AUD pro Person und Nacht (ein Dorm bed in der YHA kostet 28).

Gestern nachmittag war ich ddann nochmal mit Nicole und Ute amStrand und wir haben in der YHA gegessen und noch gemuetlich was getrunken. Heute sind die beiden auf Fraser Islansd, war also richtig schoen sie nochmal zu sehen 🙂

Jetzt werde ich mich mal wieder auf den Weg zum Strand machen und die Sonne anbeten. soll ich euch paar Strahlen rueber schicken oder seid ihr froh, dass es mal etwas kaelter ist?

Ab in die Wohnung

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt den Sturm alle gut ueberlebt und alle Daecher sind da geblieben wo sie hingehoeren. Wir hatten gestern Feueralarm im hostel, war zwar nur n Fehlalarm bare ganz beruhigend zu sehen dass die Feuerwehr hier wohl echt flott ist, die waren sehr schnell mit 2 Feuerwehrautos da.

Nachmittags sind dann Nicole und Ute, die die Eastcoast bis Cairns abklappern, angekommen. Da ein Cousin von Utes Oma in Banyo lebt sind wir gegen 6 erstmal in den Zug nach Banyo gestiegen. als wir ankamen wars schon dunkel, wir haben uns nach der Strasse durchgefragt und standen dann, bewaffnet mit einem Foto von Henry’s (so heisst er) Deutschlandbesuch vor ca. 20 Jahren vor der Tuer und haben gekopft. Und tatsaechlich hat Henry, so um die 80 Jahre, uns wildfremden Maedels geoeffnet und uns reingebeten. Ute hat ihm erklaert warum wir da sind, er hat n bisschen was erzaehlt, wir haben noch n Foto fuer Utes Oma gemacht und sind wieder Richtung City gefahren.Ich glaube so richtig realisert hat Henry das alles erst spaeter, ich fands auf jeden Fall sehr schoen.

Im West End haben wir uns dann mit Andre im Pavillion getroffen und erstmal was gegessen.Danach gings noch weiter in die City auf ein Bierchen und dann zurueck ins hostel.Dort habe ich noch ne Weile mit meinen Zimmergenossen gequatscht (2 Koreaner/in und ein Norweger), war ganz interessant, wusstet ihr dass Koreaner die 1983 geboren sind ein Jahr aelter sind als sie es bei uns waeren?Da ist man wenn man geboren wird naemlich schon ein Jahr alt.

Heute morgen haben wir dann um 8.30 aus’m hostel ausgecheckt und sind nach einer Starkung bei Gloria Jean’s zum Lone Pine Koala Sanctuary aufgebrochen. Da haben wir ieinige Zeit mit dem Knuddeln und beobachten von Koala, Kaenguruh und Co zugebracht und sind dann wieder zu mir nach West End.

Jetzt sitzen Nicole und Ute im Bus nach Noosa und ich werde mich gleich endlich in mein Zimmer begeben, muss doch das eigene Zimmer mal richtig geniessen 🙂

liebe Gruesse, lasst euch nicht wegwehen

Erste Fotos

Nachdem ich jetzt mein ganzes Hab und Gut im Zimmer habe gibts auch mal die ersten Fotos. Internet bekommen wir im Haus zwar erst in 2-3 Wochen, aber wofür gibts Gloria Jean’s Coffee???sitze jetzt also mit einem leckeren Mixed Berry Chiller im Schatten vor meinem Laptop (deshalb hab ich ab jetzt auch wieder ü’s und ä’s 😉 ) um mal ein paar Fotos für euch hier reinzustellen.Kann gut sein, dass die nicht sonderlich groß sind, werde mich wohl bald auch mal um ein online-Fotoalbum bemühen (für die Studenten unter euch:im studivz gibts auch schon Bilder).

Morgen kommen, wie schon gesagt, Nicole und Ute, denen werde ich dann mal Brisbane zeigen, freu mich schon auf die beiden 🙂

Liebe Grüße, ich hoffe es geht euch allen gut. sobald ich im Haus Internet habe werdet ihr auch mal die ein oder andere email bekommen, ist ja doch persönlicher 😉

SORRY!Hat gestern nicht so geklappt mit den Fotos. Jetzt ist immerhin eins drin, aus Neuseeland (see:gruesse aus neueseeland)