Kleines Update

Sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Hier ist es momentan sehr stressig.Mein erstes assignment habe ich am Dienstag abgegeben, das zweite muss bis morgen fertig werden, ein anderes konnte ich zum Glueck um eine Woche verlaengern.Heute bin ich ganze 10 Stunden an der Uni da ich von 11-2 Seminar habe und dann um 5 die Proben fuer Cosi starten, das geht dann bis 9.Da ich ja immer ne Stunde mit dem Bus unterwegs bin lohnt es sich fuer mich nicht heimzufahren, also werde ich hier in der Bibliothek noch einiges schaffen.

Morgen heissts dann auch nochmal ab in die  Queensland State research Library (die zum Glueck direkt um die Ecke ist) und ordentlich arbeiten, damit ich dann am Sonntag mit gutem Gewissen Theresa am Flughafen abholen kann und wir in Ruhe reisen koennen.Am dienstag gehts dann erstmal fuer 4 Tage nach Sydney, wir kommen am Karfreitag abends wieder zurueck nach Brissie und am airport wartet ein Mietwagen auf uns….am Samstag gehts dann, falls wir den Weg durch den Linksverkehr finden, Richtung Norden nach Cairns. 

Ich hoffe, dass ich auch auf dem Laufenden halten kann, danach gibts auf jeden Fall Bilder 🙂

Advertisements

Rugby, birthday, aircon

So ihr Lieben, es wird mal wieder Zeit euch von meinem Leben hier zu berichten.First of all: Rugby! Wie ihr ja schon wisst waren Stefan, Silke, 2 Mädels aus Silkes Eventkurs und ich letzten Freitag im Suncorp Stadion (eins der vielen Stadien hier in Brisbane) das erste Rugbymatch der Saison Brisbane Broncos gegen die Cowboys (aus North Queensland) gucken. Ohne irgendwelche  Rugbyvorkenntnisse gar nicht so einfach. Die  erste Halbzeit war dann auch ziemlich langatmig, wir hatten schon Angst das wäre normal, aber es lag wohl einfach daran, dass die Mannschaften nach der längeren Pause n bisschen brauchten um wieder ins Spiel zu kommen. Die zweite Halbzeit war dann schneller und spannender, aber dann- grade als man das Spiel wenigstens ein bisschen verstanden hatte- war es auch schon vorbei. Bis jetzt lässt sich folgendes über Rugby und seine Regeln sagen: jede Mannschaft hat 13 Spieler, Sinn des Spiels ist es mit dem Ei über die gegnerische Linie zu fliegen (gibt 4 Punkte), fliegt man mit dem Ei über die Linie bekommt man noch einen Schuss aufs „Tor“(2 Stangen).Trifft man gibt das noch mal 2 Punkte. Ein Torschuss aus dem Spiel heraus gibt einen Punkt. Festhalten, zu Boden werfen etc ist erlaubt, aber wohl nur für ne bestimmte Zeit.

Ist eine Situation unklar wir der Video referee eingeschaltet, dieser entscheiden im Zweifel für den „Punktenden“. Ansonsten ist noch anzumerken dass die Cheerleader von den Broncos richtig schlecht waren und dass die Broncos leider 16:23 verloren haben 😦

Am Montag hatte dann unsre thailändische Mitbewohnerin Vicky (sie hat sich nicht von Tong getrennt und ist nicht ausgezogen) Geburtstag und wir (Tong, Vicky, Ki, Silke und ich)sind zur Feier des Tages thailändisch Essen gegangen, ins Restaurant von ihrer auntie (direkt bei uns um die Ecke).Es gab 5 Gänge, Silke und ich waren richtig mutig und haben ganz viel probiert!!! War teilweise richtig lecker. Nach zweieinhalb Stunden waren wir dann alle vollgefressen und sind daheim ins Bett gefallen.Heute morgen um 7 stand dann auch nach wochenlangem Warten endlich der electrician auf der Matte und hat mit der airconconnection angefangen, ist wohl ne größere Sache (der hat das halbe Haus auseinander genommen und muss morgen noch mal wiederkommen ), aber ab morgen haben wir dann aircon 🙂 Der 22.3. ist also ab jetzt offizieller Airconfeiertag in 48-50 Thomas Street- jetzt warten wir nur noch auf den Internetfeiertag 😉Mit meinen assignments liege ich auch gut in der Zeit, wenn Theresa in 11 Tagen kommt müsste ich fertig sein.Wünsche euch noch viel Spaß mit eurem Winter, genießt ihn, nicht alle Länder haben warme und kalte Jahreszeiten, das ist echt was besonderes (Vicky ist total begeistert von meinen Schneefotos!) 

 

Wunder gibt es vielleicht doch…

Ihr habt ja mitbekommen, dass wir jetzt schon seit ca. 2 Monaten auf Internet im haus warten.naja, das warten hatten wir nach vielen leeren Versprechungen ja vor 2 Wochen endgueltig aufgegeben und wollten uns auf eigene Faust nen Internetanschluss besorgen. Das ganze lief leider auch sehr schleppend an, da Nick, unser Australier ein sehr verpeilter Menshc ist und es einfach nicht auf die Reihe bekommen hat -wir wollten das Ganze ueber seine Telefonleitung laufen lassen weil a) die schonmal offen war und b) er am laengsten im Haus wohnen bleibt.Naja, nachdem wir uns mit dem Gedanken angefreundet hatten dass wir wohl weitere 2 Wochen aufs Internet warten muessen kam dann gestern ein Brief von Metrocity:ab naechster Woche gibts wireless Internet!!!Gut dass Nick so langsam war!jetzt werden wir uns das Angebot erstmal anschauen, ware ja einfacher als es selbst zu regeln.Ausserdem soll unsere Aircon am Montag oder Dienstag angeschlossen werden.wenn also alles gut geht habe ich Mitte naechster Woche Internet und aircon-zu schoen um wahr zu sein 🙂

Heute Abend ist Rugby angesagt, die Brisbane Broncos gegen irgendwelche Cowboys. Mehr zum Rugby gibts also naechste Woche.Ich wuensche euch allen ein schoenes Wochenende!

…meeting Take That

So, nachdem ihr es bestimmt vor Spannung schon nicht mehr aushalten koennt, hier der Bericht ueber TT in Brissie.Morgens sind Silke, Lemmi und ich erstmal ganz gemuetlich zu espressohead fruehstuecken gegangen-lecker fruit salad with frozen joghurt 🙂

Danach gings dann weiter in die Stadt, wo schon eine Riesenschlange auf die Ankunft von Take That wartete.Da wir nicht wirklich an Autogrammen interessiert waren haben wir uns aber nicht angestellt, sondern sind naeher an die Buehne um das Spektakel von dort zu verfolgen.War ganz lustig, die meisten Leute waren so Mitte Zwanzig, teilweise schon mit Kindern, und natuerlich mit Postern etc ausgestattet 😉 Als die vier Herren dann endlich mal aus ihrem Hotel in die stadt kamen war das Geschrei dann auch gross. Endtaeuschend war, dass sie echt gar nix gesungen haben sondern nach 3 Saetzen mit dem signieren von den Merchandiseartiklen begonnen haben.Naja, wir hatten auf jeden Fall Spass!

Gestern abend waren Silke und ich dann noch kurz bei Alex, der hatte Geburtstag und wir haben was gaaanz tolles geschenkt 😉 Ansonsten gibts nicht viel Neues, unsere thailaendischen Mitbewohner haben mal wieder ne Kriese, evtl. hat sich Vicky auch gestern von tong getrennt, hatte sie auf jeden Fall bevor wir zu Alex gefahren sind vor-wird sich dann alles heute zeigen, als wir zurueck kamen war gestern keiner mehr wach.

Geniesst die Sonne und den Fruehlingsanfang!liebe Gruesse, Stella

Take That in Brisbane

Nachdem ich heute wieder das unwahrscheinlich langatmige und langweilige Early Modern Europe Seminar hinter mich gebracht habe hab ich dann auf’m Rueckweg noch nen kurzen Zwischenstop in der Stadt eingelegt um mir nen leckeren Saft zu goennen.Ich sitze also gemuetlich in der Quenn Street und was sehe ich-„Take That, Sunday 11th, 12 pm, here!“ Da treten doch tatsaechlich diesen Sonntag Take That in der Queen Street auf-winzige Buehne und for free!!!!Wer haette das vor Jahren gedacht?Eins steht fest:Silke und ich sind da!!!Am Montag gibts dann wohl Fotos von Take That in Brisbane 🙂

Jetzt werde ich dann mal zso richtig was fuer die Uni schaffen damit ich am Sonntag in die Stadt kann.Liebe Gruesse an euch, und nicht neidisch sein, vielleicht spielt ja die Kelly Family bald auch nochmal auf der Loehr Strasse 😉

Hallo ihr Lieben,

hier kommt nochmal ein kleines Lebenszeichen von mir.Das Wochenende war ziemlich unspektakulaer, ich habe schon einiges fuer die Uni getan,unter anderem auch einen Text ueber Vegemite, Busshell tea und KIWI-Schucreme gelesen.Ganz schoen spannend 😉

Am Wochenende wurde es dann auch lieder wieder so richtig warm, die Innentemperaturen haben die 30 C- Marke wieder ueberschritten…Das hat dann dazu gefuehrt, dass ich mich gestern erstmal auf den Weg zu Metrocity gemacht habe um mal nachzuhaken wann unsere aircon denn endlich connected wird.Die erfreuliche Nachricht:in den naechsten 2 Wochen!!!!!(Du kannst dich also freuen Resi, wenn du kommst ists kalt bei uns im Haus)

Jetzt sitze ich schon wieder an der Uni, gleich habe ich wieder das Australian Popuklar Culture Seminar.Das wars von mir fuer heute…