Ich gebe auf!!!!!!

Nach einer schoenen performance gestern-abgesehen von dem wohl obligatorischen drama im dramakurs lief alles super- und einem gemuetlichen Ausklang des abends mit Silke und Lemmi auf dem Balkon habe ich meinen Wecker wieder tapfer auf 7 Uhr gestellt und mich heute morgen aus dem Bett gequaelt.Der Plan war mein oral fuer Early Modern (das ich ja letzte Woche leider nicht halten konnte weil ein anderer Student viel zu lange geredet hatte) nochmal an der Uni zu ueberarbeiten und ihm den letzten Schliff zu geben. nach leckerem Fruehstueck und Dusche gings dann also zum Bus und ab zur Uni. Dort angekommen hiess es ab in die library an den Computer. Nach 1,5 Stunden war mein oral fertig und wartete darauf vorgetragen zu werden. aber nein, da gab es ein kleines Problem: Greg, unser lecturer, hatte wohl heute einen Autounfall (hoffentlich nix Schlimmes!!!)  und somit ist die lecture jetzt ausgefallen. Wann wir (heute sollten noch drei andere orals geben) unsere oral jetzt halten muessen steht in den Sternen und ich sitze jetzt noch bis 5 pm unnoetig an der Uni rum weil sich heimfahren jetzt schon wieder nicht lohnt (waere nur eine Stunde daheim).naja, werde mich wohl auf die Wiese legen und schlafen.

wenn ihr uebrigens ein paar Bilder von Cosi sehen wollt, hier ist der Link zu Traceys homepage:

http://dlibrary.acu.edu.au/staffhome/trsanders/   , ihr muesst dann nur auf Spaced out productions, gallery, Cosi gehen.

liebe Gruesse, Stella

Performance week

Jetzt ist es also so weit:diese Woche wird nach langen Proben Cosi aufgefuehrt!!!Am sonntag hatten wir die erste Kostuemprobe-herrlich!!!!Nur die „Lederhosn“ von Josh sind n bisschen entaeuschend, so richtig bayrische konnte der Kostuemverleih sich wohl nicht leisten. Deshalb sitze ich auch seit gestern daheim und bastele rote Bommeln fuer seine Struempfe-schrecklich, ich bastele doch gar nicht gern. Naja, da muss man durch.

Heute morgen gabs um 8.00 dann erstmal gute deutsche Nacxhrichten auf SBS (von der deutschen Welle), das war endlich nochmal ordentliche Berichterstattung und das eine halbe Stunde lang.Morgen stehe ich wieder um 8 auf, das muss man doch ausnutzen!

Ansonsten muss ich euch mit laengeren Berichten immer noch auf naechste Woche vertroesten, hab noch ein oral am Freitag und 2 assignments sind naechsten Montag due, danach wirds n bisschen ruhiger.

kurzes update

Hallo ihr Lieben,

waerend ihr in Deutschland mit den Wetterschwankungen kaempft (cih dachte der April waere auch bei euch schon vorbei) geniessen wir hier einen Jahrhundertherbst. Im Durchschnitt 4 C waermer als normal.Gestern war es mal n bisschen bewoelkt und hat kurz geregnet, heute knallt wieder die Sonne.

Eigentlich gibt es richtig viel zu berichten:letzten Samstag waren silke, Lemmi, Kim und ich beim Pferederennen (Mai ist racing season), Vicky (meine thailaendische Mitbewohnerin) ist gestern ganz spektakulaer aus- (wie sich heute morgen gezeigt hat aber wohl auch schon wieder ein-)gezogen, gestern Abend war ich mit unserem Theaterkurs im Theater-wir haben eine Weltpremiere gesehen, morgen sind wieder Proben, etc….Bin aber im Moment unitechnisch noch ziemlich eingespannt, die ausfuehrlichen Berichte muessen wohl noch ne Woche warten.

Ach ja, was war denn beim Eurovision Song Contest los?Ich wurde gestern ganz entsetzt gefragt -„Stella, I really don’t wanna be rude“- ob wir Europaeer diese Musik denn wirklich gut faenden und ob so unsere europaeische Musik waere….Warum bekommen die hier noch die freakigen Sachen von Europa mit??? Naja, Bonnie war auf jeden Fall sehr interessiert was wir in Europe so treiben:haben wir die selbe Mode?-teilweise, zum Glueck nicht immer!!!!Hoeren wir englischsprachige Musik?Was Essen wir?Ach, das Lied „Neunundneunzig Luftballons“ ist aus Deutschland?Kann man Kaesetouren machen(ihr esst da doch alle immer Kaese)?Bekomme ich wirklich ein Bier zu meinem Mc Donalds Happy Meal?Darf man als Kind schon Bier trinken? Ihr seht, es ist noch viel „Aufklaerungsarbeit“ noetig, aber es sind echt nicht alle Australier so!!!!!

Ich wuensche euch ein schoenes Wochenende, liebe Gruesse, Stella

Theater, Balkon und der Schock am Morgen

Guten Morgen ihr Lieben,

das Theater gestern war der Hammer, richtig richtig gut!!!!Die haben sich alle ganz umsonst Sorgen gemacht. Bin danach aber doch nicht mehr ins Pub weil nicht so viele gegangen sind. Stattdessen bin ich heimgefahren und habe mit Silke und Lemmi, der „ueberraschenderweise“(das mit der Ueberraschung musst du nochmal ueben, Lemmi) schon gestern Abend kam auf“m Balkon gesessen, leckere Pizza gegessen und n Bierchen getrunken.

Heute morgen bin ich dann ganz normal aufgestanden um zur Uni zu gehen. Als ich mir grade Fruehstueck gemacht habe hoerte ich, dass jemand im Bad war. Eigentlich ja nix besonderes in ner WG. Die Badezimmertuer ging dann auf, ich hab mich umgedreht um guten Morgen zu sagen…..und:weder Silke, noch Lemmi, noch Tong, Vicky oder Nick. Ein fremdes Maedel guckte mich ganz nett an, sagte „Good morning“ und verschwand in Nick’s (!!!!) Zimmer…..“Na und?“, werdet ihr euch jetzt fragen, was ist daran so besonders? Ich denke nur Silke, Lemmi, Ma , Pa und Resi koennen meine Verwirrtheit verstehen.Silke, Lemmi: ich musste sofort an eure Geschichte mit dem Reh mitten in der Stadt denken, ich glaube ich haette mich weniger ueber nen Koala im Haus gewundert….

Anyway, ich wuensche euch allen nen schoenen Tag, geniesst euer Wochenende

rain, oral and physical theatre

Heute habe ich mein oral in International affairs gehalten. vor einer rieeeesigen Zuschauermenge:Kim und Andrew, der lecturer.der Rest kam nicht weil sie einfach mal davon ausgegangen sind dass Andrew jurz-duty hat und im Gericht sein muss. Umso besser fuer mich, ich konnte laenger reden und mich ordentlich ueber den Ost- west Konflikt auslassen. gab dann auch ne gute Note 🙂 Danach haben wir die lecture dann beendet, jetzt habe ich endlich mal wieder Zeit hier n bisschen was zu schreiben.

Es REGNET!!!Ja, seit langem ist es nochmal so richtig am regnen. Schoen!Hoffentlich regnet es lange genug dass sie hier mal wieder was gegen die mozzies spruehen koennen. in Banyo sind die Biester echt die Hoelle, die fressen einen bei lebendigem Leibe auf!!!

Gleich habe ich noch Australian dram und heute Abend gehe ich mir ne performance von ganz vielen aus meinem Kurs angucken:physical theatre:the planets… bin ja mal gespannt. Sie haben mir erklaert es ist viel mit Tanz, langsamen Bewegungen „wuish and shhhhh“ und Geschrei. Ansonsten wird kaum gesprochen und einige meinten sie saehen aus wie“n Elefant der probiert auf’m Ball zu balancieren…Hoert sich doch echt interessant an, oder?Danach gehts wieder ins pub.

Liebe Gruesse an euch, seid ihr bald vertrocknet?

Stella would know….Early modern Europe

Hui, habe grade mal wieder meine favourite unit hier, Early modern Europe, hinter mich gebracht. ich kann euch sagen,l das ist der Horror.Nachdemein ein armer Mitstudent eine schreckliche presetation abgeliefert hatte (er hat doch tatsaechlich nur 7 Buecher gelesen!!!!) und dafuer so richtig rund gemacht wurde, begann Greg’s lecture.Thema heute:LouisXIV. Alle zehn Minuten kam der Satz:“Stella would know!“Und ich habe in den tiefsten Tiefen meines verstaubten Geschichtswissens wuehlen muessen um nicht immer zu sagen „Stella doesn“t know“ 🙂 (@Katharina, Karen und Mischa [erinnere mich nicht mehr genau an die Geschi-sitzordnung, aber ich denke mal dass ich neben zweien von euch gesessen hab]: wir haetten vielleicht doch oefter aufpassen und weniger zum Maec gehen sollen!!! 😉 !). Naja, um das Ganze aber noch auf den Gipfel zu treiben stellte Greg mir ein uraltes Diktiergeraet hin und ich durfte mir zehn Minuten lang Daten und dazugehoerige Ereignisse von Louis Aussenpolitik auf Deutsch anhoeren (irgendeine ganz schlechte alte Aufnahme) und das dem Kurs danach auf Englisch vortragen. What a pleasure.Wusstet ihr dass die Hollaender ihre Deiche gesprengt haben um sich von Louis abzuschotten?Land unter 🙂

Naechste Woche bringt er wieder was auf Deutsch mit, das ist ja sooo schoen einen Muttersprachler hier zu haben….Hab schon ueberlegt mir ein T-Shirt zu drucken: „Stella doesn’t want to and doesn’t know either!“

Liebe Gruesse in die Heimat