Goodbye 2011, hello 2012…Weihnachten im sommerlichen Sydney

Hallo ihr Lieben,

habe mir gedacht am letzten Tag des Jahres wäre nochmal ein Blogeintrag angebracht. Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben. Wir sind dieses Jahr über Weihnachten nach Sydney gefahren um zusammen mit Joels Oma, Onkeln, Tanten und Cousins und Cousinen zu feiern. Am 23.12. ging es morgens um 5 los und nach einer 12-stündigen Fahrt kamen wir gut in Sydney (Northern Beaches, in der Nähe von Manly Beach) an. Am 24. ging es dann erstmal mit der Manly-Fähre in die Stadt.Komisch am Heiligabend? In Australien wird am 24. (Christmas Eve)nicht gefeiert. Die eigentlichen Festivitäten sind am 25.12. (Christmas day). Nach einem langen, schönen und warmen Tag in Sydney (botanischer Garten, Opera, Harbour bridge und Darling Harbour) ging es dann schnell nach Hause zum duschen und dann wieder zurück nach Manly Beach…haben uns mit Joels Cousin ins Nachtleben gestürzt (ja, die Falle-am-Heiligabend-Tradition habe ich hier wieder aufleben lassen 😉 )

Nachdem wir ein bisschen geschlafen hatten (waren um 3 Uhr zuhause und nach einem letzten Bierchen am Pool um 4 im Bett) hieß es dann fertig machen für das Familienfest (ich habe euch alle vermisst!!!!Besonders Ma, Pa und Jakob). Die Pute (amVortag gegrillt) wurde aufgeschnitten, Salate zubereitet, etc. Um kurz vor 12 haben wir uns dann alle in Schale geschmissen (und nochmal Sonnencreme aufgetragen) und waren bereit für die Verwandschaft. Insgesamt kamen so ca. 20 Leute. Wir hatten einen schönen kalten lunch, kaltes Bier und eine Bescherung mit einem echten(!!!!!) Weihnachtsbaum-auch wenn er nicht nach Weihnachtsbaum gerochen hat (geht doch nix über die deutschen Tannen!).

Am 26. (Boxing day) sind wir dann dem Stadttrubel entflohen und mit allen Mann (Mary, Terry, Reuben, Leesa, Simon, Asher, Leesas Bruder, Joel und ich) nach Bobbin Head gefahren. Bobbin Head ist ein kleiner Nationalpark in Sydney und sehr beliebt. Wir hatten dort ein schönes BBQ und haben einen bushwalk gemacht. Abends sind Simon, Ash, Joel und ich dann Richtung Brisbane aufgebrochen. Haben die Nacht in einem Motel in Cundletown verbracht und waren am 27. nachmittags wieder in Brisbane wo wir schon freudig von Molly erwartet wurden.

Die letzten Tage haben wir mit Joggen, Wäsche waschen, Ausflügen zum Nudgee Beach und relaxen verbracht. Heute Abend geht’s (wie letztes Jahr) wieder zu Sophie um mit Freunden ins neue Jahr zu feiern. Morgen werden wir dann wohl alle unseren hangover (Kater) pflegen und packen und am 2. heisst es dann wieder „Ab nach Yuraygir“ zum summercamp.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und melde mich hier wieder wenn wir vom campen zurück kommen.